Buch "Eiszeit: Wie Russland dämonisiert wird und warum das so gefährlich ist" von Gabriele Krone-Schmalz
Eiszeit: Wie Russland dämonisiert wird und warum das so gefährlich ist

Zwischen Russland und dem Westen herrscht Eiszeit. Es vergeht kaum ein Tag ohne eine neue Horrornachricht aus dem "Reich des Bösen". Warum ist das so? Geht es wirklich nur um Menschenrechte und westliche Werte? Wie kommt es eigentlich, dass immer gerade die Staaten ins Visier geraten, die den Westen geostrategisch herausfordern?

In ihrem neuen Buch warnt Gabriele Krone-Schmalz vor einem Rückfall in die einfachen Denkmuster und klaren Feindbilder des Kalten Krieges. Wladimir Putins Ziele seien expansiv, wird behauptet, er bedrohe Polen und das Baltikum. Doch auf welcher Grundlage werden diese Schlussfolgerungen eigentlich gezogen? Könnte es nicht auch sein, dass Russland aus der strategischen Defensive heraus handelt und versucht, bestehende Einflusszonen zu halten? Wer agiert, wer reagiert? Und welche Politik sollten wir daher gegenüber Russland verfolgen: Eindämmung durch Abschreckung oder Wandel durch Annäherung? Eigentlich müsste über diese Fragen offen gestritten werden. Stattdessen werden Abweichler als Russlandversteher diffamiert und ausgegrenzt. Und das obwohl es um die wichtigste Frage überhaupt geht: das friedliche Zusammenleben mit unseren Nachbarn.

Über die Autorin:

Dr. Gabriele Krone-Schmalz, geboren 1949, studierte Osteuropäische Geschichte, Politische Wissenschaften und Slawistik. Nach ihrem Einstieg beim WDR 1976 war sie ab 1982 Redakteurin bei "Monitor", dann von 1987 bis 1991 Korrespondentin im ARD-Studio Moskau." Seit 1992 ist sie als freie Journalistin tätig und moderierte bis 1998 den ARD-"Kulturweltspiegel". Seit 2000 arbeitet sie u.a. als Mitglied des Lenkungsausschusses im "Petersburger Dialog" (einer Initiative des russischen Präsidenten Putin und des deutschen Bundeskanzlers Schröder) an der Verständigung zwischen den Gesellschaften Deutschlands und Russlands. Für ihr Engagement erhielt sie das Bundesverdienstkreuz erster Klasse und die Puschkinmedaille. Sie wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter zweimal mit dem Grimmepreis.

 

Pressestimmen:

"Was sie sich vornimmt, ist ein wichtiges Korrektiv, das in weiten Teilen die Doppelmoral des Westens entlarvt."
Heilbronner Stimme, 24. Februar 2018

"Ein Muss für jeden Journalisten und Politiker (...) bietet eine Fülle von Daten, Fakten und Belegen, die es ermöglichen, sich (...) ein objektives Bild zu machen."
Udo Brandes, NachDenkSeiten, 22. Dezember 2017

"Das ist echter Journalismus."
Mike Picolin, meinAnzeiger.de, 20. Dezember 2017

"Es lohnt sich, den Worten von Gabriele Krone-Schmalz Gehör zu schenken: Sie betreibt einen integren Journalismus, ohne den Transparenz und Demokratie nicht existieren können."
Michail Gorbatschow

 

Eiszeit: Wie Russland dämonisiert wird und warum das so gefährlich ist

  • Taschenbuch: 304 Seiten
  • Verlag: C.H.Beck; Auflage: 4 (11. Januar 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3406714129
  • ISBN-13: 978-34067141221
  • 16,95 EUR

 

 

Quelle: amazon.de