Buch "Die Schlafwandler: Wie Europa in den ersten Weltkrieg zog" von Christopher Clark
Die Schlafwandler: Wie Europa in den ersten Weltkrieg zog

Der Zusammenstoß der europäischen Großmächte im Ersten Weltkrieg kostete Millionen Menschenleben und veränderte die politische Landkarte entscheidend. Wie kam es zu dieser vier Jahre andauernden, weltumspannenden Katastrophe? Christopher Clark schildert die Vorgeschichte des Krieges als nicht gewolltes, auch vermeidbares Ergebnis einer dichten Folge von Ereignissen und Entscheidungen in einer durch vielfältige Beziehungen und Konflikte verflochtenen Welt. Und er stellt damit infrage, dass Deutschland die Hauptschuld am Ausbruch des Ersten Weltkrieges trägt.

Lange Zeit galt es als ausgemacht, dass das deutsche Kaiserreich wegen seiner Großmachtträume die Hauptverantwortung am Ausbruch des Ersten Weltkrieges trug. In seinem bahnbrechenden neuen Werk kommt der renommierte Historiker und Bestsellerautor Christopher Clark zu einer anderen Einschätzung. Clark beschreibt minutiös die Interessen und Motivationen der wichtigsten politischen Akteure in den europäischen Metropolen und zeichnet das Bild einer komplexen Welt, in der gegenseitiges Misstrauen, Fehleinschätzungen, Überheblichkeit, Expansionspläne und nationalistische Bestrebungen zu einer Situation führten, in der ein Funke genügte, den Krieg auszulösen, dessen verheerende Folgen kaum jemand abzuschätzen vermochte.

Über den Autor:

Sir Christopher Clark, geboren 1960, lehrt als Professor für Neuere Europäische Geschichte am St. Catharine's College in Cambridge. Sein Forschungsschwerpunkt ist die Geschichte Preußens. Er ist Autor einer Biographie Wilhelms II., des letzten deutschen Kaisers. Für sein Buch »Preußen« erhielt er 2007 den renommierten Wolfson Prize sowie 2010 als erster nicht-deutschsprachiger Historiker den Preis des Historischen Kollegs. Sein letztes Buch „Die Schlafwandler“ (2013) führte wochenlang die deutsche Sachbuch-Bestseller-Liste an und war ein internationaler Bucherfolg.  

Pressestimmen:

»Wer nur ein Buch zum großen Thema des kommenden Jahres lesen will, sollte zum Werk von Clark greifen.« (Handelsblatt, 13.12.2013)

»Man will das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, so interessant, aufregend und wohlformuliert ist es […] Ein großartiges Buch.« (Augsburger Allgemeine - BücherJournal. Ein Magazin zur Frankfurter Buchmesse, 10/13)

»Gerade weil dieser Band wichtige und wenig bekannte gesamteuropäische Kontexte liefert, erweitert er das Verständnis für die deutsche Entwicklung.« (SWR2 - Forum Buch, 23.02.2014)

»Christopher Clarks fulminante Studie über die Entstehung des Ersten Weltkriegs hinterfragt die Rolle des Deutschen Kaiserreichs.« (taz - die tageszeitung, 14.09.2013)

 

Die Schlafwandler: Wie Europa in den ersten Weltkrieg zog

  • Broschiert: 896 Seiten
  • Verlag: Pantheon Verlag; Auflage: 6 (9. März 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570552683
  • ISBN-13: 978-3570552681
  • 19,99 EUR (geb. Ausgabe 39,99 EUR)

 

 

Quelle: amazon.de