Video: Wenn die Polizei wirklich alles weiß - Kurzfilm zum Schweizer Überwachungsgesetz

"Keine Angst, wir haben den Täter!" – Der Film zum Überwachungsgesetz (BÜPF)

Dieser Schweizer Kurzfilm zum Thema Überwachung und Privatsphäre ist anlässlich des aktuell laufenden Referendums (Volksabstimmung) gegen das Überwachungsgesetz entstanden.   

Wenn Überwachungskameras zuhause den Alltag filmen

"Das Ehepaar Müller wendet sich verzweifelt an die Polizei. Grund: Ihr teures Rennrad ist aus ihrem Keller gestohlen worden. 'Kein Problem', meint der Beamte, 'wir haben alles aufgezeichnet'. Er zeigt auf eine beeindruckende Überwachungskonsole – welche auch einen intimen Blick ins Familienleben erlaubt…"

"Keine Angst, wir haben den Täter" soll die Menschen mit einer tragikomischen Geschichte für das Thema Privatsphäre sensibilisieren. Fakt ist: Kommt das neue Überwachungsgesetz, gehen auch die Schweizer einen gewaltigen Schritt in Richtung Totalüberwachung.

Insgesamt 50.000 Stimmen gegen das Gesetz benötigt

Das Referendum gegen das geplante Überwachungsgesetz läuft bereits seit 2 Monaten, leider droht es zu scheitern, wenn nicht kurzfristig 10.000 Unterschriften zusammenkommen. Das Bundesgesetz zur Überwachung des Post- und Fernmeldeverkehrs will u.a.

- Staatstrojaner auf Computersystemen installieren
- die Vorratsdatenspeicherung ausweiten
- Zugang zu sämtlichen technischen Anlagen gewähren

So soll es beispielsweise auch möglich werden, nicht nur Telekommunikation abzuhören, sondern auch herauszufinden, wer sich aktuell (mit eingeschaltetem Handy) im Umkreis befindet. 

Quelle: netzpolitik.org/screenfoto:youtube

Video: Wenn die Polizei wirklich alles weiß - Kurzfilm zum Schweizer Überwachungsgesetz
Watch the video

Video: Wenn die Polizei wirklich alles weiß - Kurzfilm zum Schweizer Überwachungsgesetz

"Keine Angst, wir haben den Täter!" – Der Film zum Überwachungsgesetz (BÜPF)

Dieser Schweizer Kurzfilm zum Thema Überwachung und Privatsphäre ist anlässlich des aktuell laufenden Referendums (Volksabstimmung) gegen das Überwachungsgesetz entstanden.   

Wenn Überwachungskameras zuhause den Alltag filmen

"Das Ehepaar Müller wendet sich verzweifelt an die Polizei. Grund: Ihr teures Rennrad ist aus ihrem Keller gestohlen worden. 'Kein Problem', meint der Beamte, 'wir haben alles aufgezeichnet'. Er zeigt auf eine beeindruckende Überwachungskonsole – welche auch einen intimen Blick ins Familienleben erlaubt…"

"Keine Angst, wir haben den Täter" soll die Menschen mit einer tragikomischen Geschichte für das Thema Privatsphäre sensibilisieren. Fakt ist: Kommt das neue Überwachungsgesetz, gehen auch die Schweizer einen gewaltigen Schritt in Richtung Totalüberwachung.

Insgesamt 50.000 Stimmen gegen das Gesetz benötigt

Das Referendum gegen das geplante Überwachungsgesetz läuft bereits seit 2 Monaten, leider droht es zu scheitern, wenn nicht kurzfristig 10.000 Unterschriften zusammenkommen. Das Bundesgesetz zur Überwachung des Post- und Fernmeldeverkehrs will u.a.

- Staatstrojaner auf Computersystemen installieren
- die Vorratsdatenspeicherung ausweiten
- Zugang zu sämtlichen technischen Anlagen gewähren

So soll es beispielsweise auch möglich werden, nicht nur Telekommunikation abzuhören, sondern auch herauszufinden, wer sich aktuell (mit eingeschaltetem Handy) im Umkreis befindet. 

Quelle: netzpolitik.org/screenfoto:youtube