AfD von Storch und Merkels EM-Auflösung - darum ging es wirklich!

Nach dem Wirbel um die Boateng-Äußerungen von AfD-Vize Alexander Gauland sorgt nun auch die stellvertretende Bundesvorsitzende der Partei Beatrix von Storch für Kopfschütteln. Sie warf der Kanzlerin Angela Merkel (CDU) vor, sie wolle die Nationalstaaten abschaffen und "in der EU auflösen".

In einem facebook-Eintrag schrieb sie: "Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, 'niederträchtig' ist eine Politik, die ein Land ruiniert, die den Amtseid mit Füßen tritt und der Versuch, vom eigenen Versagen abzulenken, indem Sie ein falsches Zitat ventilieren. Und noch was: wir unterstützen die deutsche Nationalmannschaft uneingeschränkt. Als Fans schwenken wir stolz für unsere Nationalmannschaft die Fahne und entreißen sie niemals unserem Kollegen peinlich berührt auf offener Bühne. Und anders als Sie, wollen wir die Fußball-EM auch nicht abschaffen, sondern auch künftig gegen Italien und Spanien spielen, statt in einer gemeinsamen EU-Mannschaft." Laut von Storch werde es in Zukunft auch keine Fußball-Europameisterschaften mehr geben, sondern "nur noch EU-Bundesliga". Ihre Vorwürfe wurden daraufhin in einigen Medien als "wirr" dargestellt.

Um dieses Merkel-Video ging es!

In Deutschlands Medienlandschaft allerdings weitgehend unerwähnt blieb das in diesem Zusammenhang stehende Kanzlerinnen-Video, indem die Regierungschefin auf einer Wahlveranstaltung (2013) höchstpersönlich eine Deutschlandfahne von der Bühne entfernte. Darauf hatte von Storch in ihrem Statement angespielt. Hier können Sie das Video anschauen.

Auf dieses Video bezog sich Beatrix von Storchs (AfD) Aussage.  Foto (c) youtube/ZDF
Quelle: youtube/ZDF