Angela Merkel - Neujahrsansprache 2015
Eher unbeliebt: Politiker auf "youtube"

Ernüchternde Zahlen und wütende Kommentare

Ansprachen von Politikern waren noch nie sonderlich beliebt, schon gar nicht im digitalen Medienzeitalter. Doch schaut man sich die vielen Negativbewertungen und Kommentare unter den Youtube-Videos an, bleibt  zu hoffen, dass diese Zahlen nicht die Mehrheit der Bevölkerung repräsentieren.

Ähnlich schlecht schnitt auch die diesjährige Neujahrsansprache der Kanzlerin ab. Neben der Ausstrahlung im TV wurde das Video auch auf "youtube" veröffentlicht. Vielleicht lag es an dem was sie sagte oder auch nicht sagte. Neben „Europa und Russland“ waren auch „EBOLA“, „IS“, „PEGIDA“ und die „Fußballweltmeisterschaft“ Themen ihrer Rede. Was sie allerdings vergaß zu erwähnen: Die flächendeckende Bespitzelungen von Millionen Bundesbürgern und die Totalüberwachung durch die NSA. Beim Thema „Russland“ und „Ukraine“ hätte sich der eine oder andere Zuschauer wohl mehr Besonnenheit gewünscht. Stattdessen folgten einseitige Schuldzuweisungen. Möglicherweise nahmen ihr gerade dies viele Bürgerinnen und Bürger übel. Der Youtube-Nachrichtenkanal von tagesschau.de hat das Voting (Bewertungs-Funktion) mittlerweile abgeschaltet.

Quelle: youtube.de