Video: Berlin Light Weeks 2016

Der Verein "BERLIN leuchtet" ist ein Zusammenschluss von Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Medienpartnern und engagierten Einzelpersonen. Er nutzt die Symbolkraft des Lichts und macht so auf die positiven und international herausragenden Entwicklungen
und Besonderheiten Berlins aufmerksam.

Lichterfestival "Berlin leuchtet" startet am Leipziger Platz

Das absolute Highlight der diesjährigen Berlin Light Weeks ist das illuminierte Brandenburger Tor, an dem die Eröffnung am 30. September stattfindet. Das ehemalige Mahnmal der Teilung und heutige Symbol der Wiedervereinigung wird von den Künstlern von RE:SORB in einer täglichen 3D Mapping Show mit acht Projektoren farbenfroh in Szene gesetzt. In Zusammenarbeit mit Light City Baltimore, dem Goethe-Institut und "BERLIN leuchtet" werden außerdem Andrew Bernstein and Greg St. Pierre aus Baltimore ihre Lichtkunst auf dem Brandenburger Tor zeigen. Die Stadt Baltimore wurde von deutschen Auswanderern mitgegründet - deutsche Traditionen spielen hier heute noch eine große Rolle. Daneben verzaubert die Sandmalerin Aljona Voynova alle Besucherinnen und Besucher mit ihren ausdrucksstarken Bildern aus der Geschichte Berlins.

Vom 30. September bis zum 16. Oktober werden Berlins Straßen, Gebäude, Wahrzeichen und bedeutende Plätze mit Hilfe von hochleistungsfähigen Strahlern oder Beamer-Projektionen ins rechte Licht gerückt. (c) Foto: Enrico Verworner
Quelle: youtube/berlin-leuchtet.de
Video: Berlin Light Weeks 2016
Watch the video

Video: Berlin Light Weeks 2016

Der Verein "BERLIN leuchtet" ist ein Zusammenschluss von Unternehmen, Vereinen, Institutionen, Medienpartnern und engagierten Einzelpersonen. Er nutzt die Symbolkraft des Lichts und macht so auf die positiven und international herausragenden Entwicklungen
und Besonderheiten Berlins aufmerksam.

Lichterfestival "Berlin leuchtet" startet am Leipziger Platz

Das absolute Highlight der diesjährigen Berlin Light Weeks ist das illuminierte Brandenburger Tor, an dem die Eröffnung am 30. September stattfindet. Das ehemalige Mahnmal der Teilung und heutige Symbol der Wiedervereinigung wird von den Künstlern von RE:SORB in einer täglichen 3D Mapping Show mit acht Projektoren farbenfroh in Szene gesetzt. In Zusammenarbeit mit Light City Baltimore, dem Goethe-Institut und "BERLIN leuchtet" werden außerdem Andrew Bernstein and Greg St. Pierre aus Baltimore ihre Lichtkunst auf dem Brandenburger Tor zeigen. Die Stadt Baltimore wurde von deutschen Auswanderern mitgegründet - deutsche Traditionen spielen hier heute noch eine große Rolle. Daneben verzaubert die Sandmalerin Aljona Voynova alle Besucherinnen und Besucher mit ihren ausdrucksstarken Bildern aus der Geschichte Berlins.

Vom 30. September bis zum 16. Oktober werden Berlins Straßen, Gebäude, Wahrzeichen und bedeutende Plätze mit Hilfe von hochleistungsfähigen Strahlern oder Beamer-Projektionen ins rechte Licht gerückt. (c) Foto: Enrico Verworner
Quelle: youtube/berlin-leuchtet.de