Buchcover "Nina Hagen - Bekenntnisse"
Nina Hagen - Bekenntnisse

Nina Hagen hat viele Gesichter: Nina die »Punkröhre«, Nina der »Vamp«, Nina der »Bürgerschreck«. Doch wer sie wirklich ist, weiß nur sie selbst. In ihrer Autobiographie schreibt sie, wie sie singt: aufregend, provokant und rückhaltlos authentisch.

Nina Hagen redet ungeschminkt von ihrem Leben auf der Grenze zwischen Genie und Wahnsinn. Sie erzählt von ihrer Kindheit in Ost-Berlin, ihrem Ziehvater Wolf Biermann und wie sie den Punk in London für sich entdeckt. Ihre Geschichte ist ein wildes Roadmovie, in dem sie Liebe, Drogen und Einsamkeit kennenlernt. Es ist aber auch eine spirituelle Reise, deren aufregendste Erfahrung nicht im Exzess und Rock ’n’ Roll liegt, sondern in ihrer Begegnung mit Gott.

Über die Autorin:

Nina Hagen wurde 1955 in Ostberlin geboren. Nach mit Auszeichnung abgeschlossener Gesangsausbildung, hat sie erste Erfolge in der DDR („Du hast den Farbfilm vergessen“). 1976 geht sie in den Westen, wo sie die Nina Hagen Band gründet und mit ihrer unverwechselbaren Stimme große Erfolge zwischen Punk und New Wave hat. Bald konzertiert Nina Hagen zwischen Amsterdam, Paris, Rio und Los Angeles. ´Melody Maker´ nennt sie „Deutschlands bedeutendsten Beitrag zur Popkultur seit Brecht“. Zwischen Punklady und Provokateurin oszillierend, etabliert sie sich als schrillster Pop-Star Deutschlands. Heute ist Nina Hagen eine weltbekannte „Legende“ – unbestritten als brillante Sängerin und immer wieder überraschend als wandlungsfähige Schauspielerin („Sieben Zwerge“) oder als liebenswürdige Popstar-Jurorin.

 

Nina Hagen - Bekenntnisse

  • Gebundene Ausgabe: 304 Seiten
  • Verlag: Knaur TB (2. November 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426784203
  • ISBN-13: 978-3426784204
  • Preis:

 

Quelle: amazon.de