Buchcover "Was nun, Kirche? Ein großes Schiff in Gefahr" von Ulrich Parzany
Ein verstörender Krisenbericht vom größten deutschen Evangelisten

Ulrich Parzany ist alarmiert: Was ist los in der EKD? Gottesdienste werden immer weniger besucht, viele Menschen treten ganz aus der Kirche aus. Doch Chancen werden nur selten genutzt. Stattdessen wird die Grundlage des Wortes Gottes immer weiter verlassen, der stellvertretende Sühnetod Jesu wird als überholte Vorstellung abgetan, eine falsch verstandene Toleranz als Gebot über alles gesetzt. Schonungslos und pointiert legt der bekannte Pfarrer wunde Punkte offen. Wer das Fundament der Heiligen Schrift verlässt, braucht sich nicht wundern, wenn bald alles dem Zeitgeist preisgegeben ist. Gleichzeitig zeigt er, warum er der Kirche dennoch treu bleibt. Es gibt Hoffnung - ergreifen wir sie.

"Ein verstörender Krisenbericht vom größten deutschen Evangelisten unserer Zeit: nicht abgeklärt, sondern leidenschaftlich und visionär. Wer sich nach vollen Kirchen und geistlichen Aufbrüchen sehnt, muss dieses Buch lesen."
Dr. Markus Spieker, Fernsehkorrespondent und Buchautor

Über den Autor:

Ulrich Parzany, Jahrgang 1941, ist Leiter der Projektarbeit von ProChrist. Er war Vikar in Jerusalem, Jugendpfarrer in Essen und Generalsekretär des CVJM-Gesamtverbandes in Deutschland. Mit seiner Frau Regine lebt er in Kassel, hat drei Kinder und fünf Enkel. 1955 kam er durch die Jugendarbeit des Weigle-Hauses in Essen zum Glauben an Jesus Christus. Daraufhin studierte er Theologie und seine Vikariatszeit verbrachte er in der Evangelisch-Lutherischen Kirche von Jordanien.
Seit seiner Bekehrung liegt im Evangelisation am Herzen, und so hat er in vielen Funktionen dazu beigetragen, Menschen mit dem Evangelium in Berührung zu bringen.

Was nun, Kirche? Ein großes Schiff in Gefahr

  • Gebundene Ausgabe: 208 Seiten
  • Verlag: SCM Hänssler; Auflage: 1 (12. Juli 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3775157921
  • ISBN-13: 978-3775157926
  • 16,95 EUR

 

 

Quelle: amazon.de