Bestseller Bibel: Der gute Hirte sucht nach dem verlorenen Schaf

Eine Reise durch das Buch der Bücher

Wer kennt heute noch die Bibel? Besonders junge Menschen haben kaum noch Bezug zum christlichen Glauben. Aus Umfragen weiß man, dass immer weniger Menschen wirklich wissen, warum wir Feste wie Weihnachten, Ostern und Pfingsten feiern. Das sollte für uns Anlass und Ansporn sein, dies zu ändern. Unter dem Stichwort "Bestseller Bibel" erzählen wir regelmäßig Geschichten aus dem Buch der Bücher. 

01 Der gute Hirte sucht nach dem verlorenen Schaf

Es nahten aber zu ihm alle Zöllner und Sünder, um Jesus zu hören; und die Pharisäer und die Schriftgelehrten murrten und sprachen: Dieser nimmt Sünder auf und isst mit ihnen.
Er sprach aber zu ihnen dieses Gleichnis und sagte: „Welcher Mensch unter euch, der hundert Schafe hat und eines von ihnen verloren hat, läßt nicht die neunundneunzig in der Wüste und geht dem verlorenen nach, bis er es findet? Und wenn er es gefunden hat, so legt er es mit Freuden auf seine Schultern; und wenn er nach Hause kommt, ruft er die Freunde und die Nachbarn zusammen und spricht zu ihnen: Freuet euch mit mir, denn ich habe mein Schaf gefunden, das verloren war. Ich sage euch: Es wird mehr Freude im Himmel sein über einen Sünder, der Buße tut, als über neunundneunzig Gerechte, welche der Buße nicht bedürfen.“  

 
Diesen Text zum Nachlesen finden Sie in der Bibel unter Lukas, Kapitel 15, 3-7

 

 

Der Psalm 23 erzählt ebenfalls vom guten Hirten

Der HERR ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln.
Er weidet mich auf einer grünen Aue und führet mich zum frischen Wasser.

Er erquicket meine Seele. Er führet mich auf rechter Straße
um seines Namens willen.

Und ob ich schon wanderte im finstern Tal,
fürchte ich kein Unglück; denn du bist bei mir,
dein Stecken und Stab trösten mich.

Du bereitest vor mir einen Tisch im Angesicht meiner Feinde.
Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein.

Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang,
und ich werde bleiben im Hause des HERRN immerdar.