Bulli-Treffen in Neustadt-Glewe

Mehr als tausend Kilometer Anfahrt zum VW-Bus-Treffen in Neustadt-Glewe (MV)

Das hat es lange nicht gegeben: Nach beinahe 25 Jahren Stillstand zeigt dieser Sommer was alles in Bewegung kommt. Zum 1. VW Bus Treffen am Barracuda Beach waren es nun mehr als 300 Bullis, die den Weg zur einmaligen Location fanden.

Von Freitag bis Sonntag stand am Neustädter See der VW Bus im Mittelpunkt. Und die „Szene“ versteht es zu feiern. Blank gewienerte Vehikel von einst ließen das Herz der Besucher höher schlagen. Nicht nur die älteren und sehr ausgefallenen Modelle konnten überzeugen. Auch der nagelneue T6, der hier offiziell vorgestellt wurde, sorgte für begehrliche Blicke. Die Schlüssel für den Luxus-Bus fielen quasi aus den Wolken. Dieser wurde von Fallschirmspringern aus Neustadt-Glewe übergeben.

Legendäre Aufstellung vor historischer Kulisse des ludwigsluster Schlosses. Foto (c) Stadtgeflüster Magazin/ privat

Das war jedoch nicht die einzig ungewöhnliche Ankunft am Barracuda Beach. Denn auf erstaunliche 1100 Kilometer Anfahrt brachte es Helmut Plihal. Der Salzburger war damit der am weitesten Gereiste. Er hatte mit all den Bullifans an den Abenden besonders Spaß. Ob bei der Beachparty oder Rockabilly Night - Neustadt weiß wie man feiert. Gelobt wurde die Veranstaltung von Teilnehmern und Gästen gleichermaßen. „Klasse. Perfekt organisiert, Hammer Location und lauter nette Leute“ hieß es fast unisono von Besuchern aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg, die nicht nur am traumhaften Strand in Neustadt Fotoshootings mit den sehenswerten Bullis machen konnten, sondern auch noch eine spektakuläre Ausfahrt zum Ludwigsluster Schloss unternahmen. Hier entstand ein unglaublich schönes Formationsbild der Bullis in Top-Kulisse.

Mehr als 300 VW Bullis auf dem Weg nach Neustadt-Glewe in Mecklenburg-Vorpommern. Foto (c) Stadtgeflüster Magazin/ privat
Quelle: Stadtgeflüster Magazin