TV-Spot: Multimedia-Wahn im VW Touran

Da geht noch was: Hersteller rüsten neue Modelle weiter technisch hoch, doch bleibt dabei die Sicherheit wohlmöglich auf der Strecke?

Vollgas auf der Datenautobahn. Und wer schaut auf die Straße?

Größer, schneller, weiter. „Vollgas auf der Datenautobahn“ heißt es in der aktuellen Werbekampagne für den neuen VW Touran. Das Multimedia-Zeitalter macht auch vor der Automobilbranche nicht halt. Doch muss alles was technisch möglich ist auch umgesetzt werden? Zur Zeit findet bei Herstellern weltweit ein wahrer Machbarkeitswahn statt. „Profile in den sozialen Netzwerken updaten, E-Mails checken oder das neue Lieblingsalbum hören“ ... über eine App wird das Tablet mal eben zur Fernbedienung für das Infotainmentsystem.

Aktueller Werbespot für den neuen VW Touran: Smartphones, Tablet-PC, Kamera und WIFI fordern die Passagiere an Bord. Wer schaut da noch auf die Straße? Foto (c) volkswagen

Smartphone-Schnittstelle

Auch Apps des Smartphones können Dank Schnittstelle auf das Info-Display übertragen werden. Während dessen filmt eine Kamera die Kids auf der Rückbank und Papa kann per Freisprecheinrichtung die Kleinen ermahnen, wenn es zu „bunt“
wird. Bei all den „Spielereien“ fragt man sich ernsthaft, wer da noch auf die Straße schaut.

Flippen die Kids mal wieder auf der Rückbank aus, sieht Papa das "Theater" im Display und kann sie über die Freisprecheinrichtung ermahnen. Foto (c) Volkswagen
Quelle: Volkswagen